Bundesärztekammer

Anschrift
Arbeitsgemeinschaft der deutschen Ärztekammern
Herbert-Lewin-Platz 1
10623 Berlin
Allgemeiner Kontakt
T +49 30 4004 56-0
F +49 30 4004 56-388
info@baek.de 
www.bundesaerztekammer.de 

Präsident:
Prof.Dr. Frank Ulrich Montgomery
Vizepräsidenten:
Dr. Martina Wenker
Dr. Max Kaplan
Ehrenpräsident:
Prof.Dr.Dr.hc Karsten Vilmar

Hauptgeschäftsführer:
Dr.med. Bernhard Rochell
Stv. Hauptgeschäftsführer: 
Dr.med. Annette Güntert
Dipl.-Volksw. Rainer Raabe

Die Bundesärztekammer (Arbeitsgemeinschaft der Deutschen Ärztekammern) ist die Spitzenorganisation der ärztlichen Selbstverwaltung; sie vertritt die berufspolitischen Interessen der 459.021 Ärztinnen und Ärzte (Stand: 31.12.2012) in der Bundesrepublik Deutschland. Als Arbeitsgemeinschaft der 17 deutschen Ärztekammern wirkt die Bundesärztekammer (BÄK) aktiv am gesundheitspolitischen Meinungsbildungsprozess der Gesellschaft mit und entwickelt Perspektiven für eine bürgernahe und verantwortungsbewusste Gesundheits- und Sozialpolitik.

Nach Ende des Zweiten Weltkrieges entstand die ärztliche Selbstverwaltung heutiger Prägung. Nach 1990 entstanden auch in den fünf neuen Bundesländern Ärztekammern und Kassenärztliche Vereinigungen als Körperschaften öffentlichen Rechts.

NEWS aus der Bundesärztekammer

Ausklappen Prüfgremien legen Berichte vor(Öffnet neues Fenster)
16.05.18 12:00
Ausklappen Niedersachsen: Gesundheitskompetenz bereits im Kindesalter lernen(Öffnet neues Fenster)
16.05.18 12:00
Kammerpräsidentin Dr. med. Martina Wenker kocht mit Schülern in der Inselschule Langeoog / Schulfach Gesundheit ermöglicht eine solide Gesundheitsbildung und trägt zur Chancengleichheit bei
Ausklappen Westfalen-Lippe: „Ärzteschaft gestaltet Patientenversorgung der Zukunft aktiv mit“(Öffnet neues Fenster)
15.05.18 12:00
Münster - „Mit den Beschlüssen des jüngsten Deutschen Ärztetages gestaltet die Ärzteschaft die Patientenversorgung der Zukunft aktiv mit“: Dr. med. Theodor Windhorst, Präsident der Ärztekammer Westfalen-Lippe, begrüßt die zahlreichen wegweisenden Entscheidungen des Ärzteparlaments, das in der vergangenen Woche in Erfurt tagte. Behandlung, Beratung und Prävention für Patienten und Bürger könnten so weiter verbessert werden, erläutert Dr. Windhorst und nennt als Beispiel die Aufhebung des „Fernbehandlungsverbots“: „Hier wurde durch Änderung des ärztlichen Berufsrechts die Tür aufgestoßen, die vielfältigen Möglichkeiten der Telemedizin in vernünftiger Weise in den Versorgungsalltag einzubinden. Patientinnen und Patienten können davon unmittelbar profitieren.“
Ausklappen Landesärztekammer Hessen trauert um Prof. Dr. med. Horst Joachim Rheindorf(Öffnet neues Fenster)
15.05.18 12:00
Frankfurt - Am 07. Mai 2018 ist Prof. Dr. Horst Joachim Rheindorf, ehemaliger Hauptgeschäftsführer der Landesärztekammer Hessen, im Alter von 96 Jahren in Bad Homburg verstorben.
Ausklappen Schwangerschaftsabbruch: Werbeverbot beibehalten, Beratungs- und Hilfsangebote stärken(Öffnet neues Fenster)
12.05.18 12:00
Ausklappen Ärztetag in Erfurt beendet, auf Wiedersehen in Münster(Öffnet neues Fenster)
11.05.18 12:00
Ausklappen #Terminservicestellen #Freiberuflichkeit statt Konzernbildung #Heilpraktiker # Tabakaußenwerbeverbot(Öffnet neues Fenster)
11.05.18 12:00
Ausklappen #Standards gegen Cyber-Angriffe #Arztgesundheit schützen #Arbeitsmedizin stärken(Öffnet neues Fenster)
11.05.18 12:00